Osteoporose - Handeln bevor der Knochen bricht

Osteoporose Medikamente, Osteoporose Behandlung
Osteoporose - Knochen stärken - aber richtig!

Bei Osteoporose wird das Gleichgewicht zwischen Knochenauf- und -abbau nachhaltig gestört. Es kommt zum Abbau der Mineralien. Als Ursache kommen dafür mehrere Faktoren infrage. Vor allem Frauen leiden unter Knochenschwund. Beim weiblichen Geschlecht ist oftmals der gestörte Hormonhaushalt nach den Wechseljahren für den Abbau der Knochenmasse verantwortlich. Das Sexualhormon Östrogen reguliert die Hormonausschüttung von Calcitonin und Vitamin D, zwei wichtige Knochenbausteine. Bleibt nach dem Klimakterium das Östrogen aus, fehlen diese Stoffe für den Knochenaufbau. Die Produktion von Testosteron wird bei Männern nicht eingestellt, deshalb leiden sie seltener an Knochenschwund. Faktoren wie Untergewicht, Alkoholismus, Rauchen und die genetische Disposition tragen zur Entstehung der Krankheit bei.

Handeln bevor der Knochen bricht! Die häufigste Folge einer Osteoporose sind Knochenbrüche. Diese sind oftmals schmerzhaft und können bis hin zu schweren Bewegungseinschränkungen oder Pflegebedürftigkeit führen. Zum Glück sind derartige Verläufe kein unabwendbares Schicksal. Durch geeignete Maßnahmen können Sie einer Osteoporose vorbeugen oder sie wirksam bekämpfen.  Zu den Therapiemaßnamen zählen moderate Bewegung, Muskelaufbau, richtige Ernährung, sowie ausreichende Versorgung mit Calcium und Vitamin D. Im Kampf gegen den Knochenschwund stehen Ihnen wirkungsvolle Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung, die das Risiko weiterer Brüche und körperlicher Beeinträchtigungen reduzieren können - einige Präparate dienen der Unterstützung des Knochenaufbaus, während andere den Abbau der gesunden Knochenmasse verhindern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    scorpi.on (Donnerstag, 09 Juni 2016 23:31)

    Ich habe Osteoporose (Wert -3,9) habe, mein Arzt will mir aber kein Medikament verschreiben, weil ich "zu jung" wäre. Wird die Osteoporose ohne Behandlung nicht noch schlimmer? Kann das alles mit der Postmenopause zusammenhängen? Wäre dankbar für Ratschläge und Meinungen.

  • #2

    pialin1958saar (Samstag, 16 Juli 2016 09:34)

    Seitdem bei mir Osteoporose diagnostoziert wurde, habe ich vieles ausprobiert. Bislang hatte ich nur bei Artri Verlan und Orthomol Osteo das Gefühl, dass sie mir was gebracht haben - beides Nahrungsergänzungsmittel, also die Krankenkasse zahlt nix.

Alles für den Urlaub

 

Reiseapotheke > Medikamente, Reisetabletten, Sonnenschutz
Was gehört in die Reiseapotheke ?

Urlaub ist am schönsten, wenn man sich auf nichts Andere konzentrieren muss, außer auf die Erholung. Mit einer gut bedachten Reiseapotheke können Sie sich gegen die häufigsten Erkrankungen im Urlaub wappnen.

HIER finden Sie unsere Angebote. Gute Reise!

 

Top Shops

Unsere Kunden kaufen oft

 

 

HINWEIS: Die Kurzinformationen zu den Medikamenten auf pallas-apotheke.de ersetzen nicht die persönliche Diagnose durch einen Arzt oder die Beratung durch einen Apotheker. Sie stellen keine Empfehlung oder Werbung von Präparaten dar und dürfen nicht zur Eigendiagnosen bzw. Eigenmedikation verwendet werden. Bevor Sie mit der Einnahme beginnen, lesen Sie die Packungsbeilage sorgfältig durch. 

Pallas Apotheke

Hangweg 19, 44575 Castrop-Rauxel

Telefon: + 49-2305-1604