Nisita ® Nasensalbe

Schützt und pflegt trockene Nasenschleimhaut


Nisita ® Nasensalbe

Bei trockener Nase. Für Erwachsene, Säuglinge und Kinder.

10 g Salbe | PZN-01287794

20 g Salbe | PZN-01287908

Grundpreis/100 g: € 36,76 | Ersparnis: 20%

Nisita ® Nasensalbe bei trockener Nasenschleimhaut
5,45 € 1

4,35 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Nisita ® Nasensalbe - Wirkung & Gebrauchsinformationen


Trockene Nase ist ein häufig auftretendes Problem. Es betrifft nicht nur alle Altersgruppen, sondern tritt auch das ganze Jahr über auf. Die bei Trockenheit in der Nase entstehenden Krusten und Borken sind nicht nur lästig, sie können zum Teil auch sehr schmerzhaft sein. Das Infektionsrisiko ist erhöht, auch die Atmung, das Geruchs- und Geschmacksempfinden sind beeinträchtigt. Dies führt zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Lebensqualität. Nisita ® Nasensalbe ist umfangreich einsetzbar:

Zur Vorbeugung

  • schützt die Nasenschleimhaut bei trockener Luft vor dem Austrocknen
  • verhindert den Kontakt von Reizstoffen mit der Nasenschleimhaut

Zur Behandlung

  • befeuchtet die Nasenschleimhaut
  • löst Borken und Krusten
  • zur unterstützenden Schnupfenbehandlung bei Säuglingen und Kindern
  • verbessert die Nasenatmung und kann dadurch zur Reduzierung des Schnarchens führen

Zur Nachsorge

  • unterstützt die Regeneration geschädigter Nasenschleimhaut bei Schnupfen, Nasenbluten und nach Operationen.

Bei trockener Nasenschleimhaut steht Ihnen zusätzlich auch Nisita ® Dosierspray zur Verfügung.

Wann wird Nisita ® Nasensalbe angewendet?

Nisita ® Nasensalbe wird bei trockener Nasenschleimhaut angewendet

  • zur unterstützenden Behandlung bei verstopfter Nase, z.B. bei Schnupfen
  • zur Reinigung und Befeuchtung der Nasenschleimhaut, z.B. bei trockener Zimmerluft
  • zum Lösen von Borken und Krusten.
  • Nisita ® Nasensalbe ist für Erwachsene, Kinder und Säuglinge geeignet.

Wann darf Nisita ® Nasensalbe nicht angewendet werden?

Nisita ® Nasensalbe darf nicht angewendet werden

  • bei Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile.

Wann ist bei der Anwendung von Nisita ® Nasensalbe Vorsicht geboten?

  • Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen notwendig.
  • Nach Nasenoperationen/Unfällen sollte jedoch vor Anwendung von Nisita ® Nasensalbe der Rat des Arztes eingeholt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Es liegen keine Erfahrungen vor, die gegen eine Anwendung von Nisita ® Nasensalbe während der Schwangerschaft oder Stillzeit sprechen.

Wie verwenden Sie Nisita ® Nasensalbe?

  • Mehrmals täglich ca. 1 cm Salbenstrang in jede Nasenöffnung einbringen.
  • Den Tubenansatz möglichst tief in jede Nasenöffnung einführen, etwas Salbe herausdrücken und diese durch leichtes Massieren der Nasenflügel gleichmäßig auf die Nasenschleimhaut verteilen.
  • Die inneren Nasenflächen können auch mit einem Wattestäbchen, auf das Nisita ® Nasensalbe aufgebracht wird, bestrichen werden.
  • Die Anwendungen sollen mehrmals täglich, besonders vor dem Zubettgehen, erfolgen.
  • Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung von Infektionen wird darauf hingewiesen, dass jede Dosiereinheit nur von einer Person verwendet werden soll.
  • Nach der Anwendung sollte der Tubenansatz abgewischt werden.
  • Bei Bedarf kann Nisita ® Nasensalbe auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden.
  • Wenn nach 14-tägiger Behandlung keine Besserung eingetreten ist, befragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist in Nisita ® Nasensalbe enthalten?

100 g Salbe enthalten 2,8 g Natriumchlorid und 7,2 g Natriumhydrogencarbonat. Weitere Bestandteile: Wollwachsalkohole, Citronenöl, weißes Vaselin, mittelkettige Triglyceride, dickflüssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol.

  • Packungen zu 10 g und 20 g Salbe

Hersteller/Vertrieb

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG

Nisita ® Nasensalbe - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kennen Sie Nisita ® Nasensalbe?  Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren