Sedotussin ® Hustenstiller Saft


Bei Reizhusten, für Erwachsene & Kinder ab 2


Sedotussin ® Hustenstiller Saft

Bei Reizhusten. Für Kinder ab 2 J. und Erwachsene.

100 ml Lösung | PZN 08896912

Sedotussin ® Hustenstiller Tropfen für nur € 7,98

Grundpreis/100 ml: € 3,53 | Ersparnis: 22%

4,6 von 5 bei 3 Bewertungen
4,53 € 1

3,53 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Sedotussin ® Hustenstiller Saft - Wirkung & Gebrauchsinformationen


SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft ist ein Arzneimittel zur kurzzeitigen Anwendung bei Reizhusten (Antitussivum).

  • Die Anwendungsdauer darf in der Regel 2 Wochen nicht überschreiten

SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft darf nicht eingenommen werden

  • Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Pentoxyverin, Methyl(4-hydroxybenzoat), Propyl(4-hydroxybenzoat) oder einen der sonstigen Bestandteile von SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft sind.
  • Von Kindern unter 2 Jahren.
  • Bei gestörter Atmung (Ateminsuffizienz) oder Dämpfung des zentralen Nervensystems.
  • Bei Funktionsstörungen der Leber (Leberinsuffizienz).
  • Während der Schwangerschaft und der Stillzeit.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft ist in folgenden Fällen erforderlich:

  • Wenn der Husten von einer ausgeprägten Schleimbildung begleitet wird oder Sie unter asthmatischem Husten leiden, weil unter diesen Umständen eine Unterdrückung des Hustens unerwünscht ist. Nehmen Sie in diesem Fall SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.
  • Bei Patienten mit Funktionsstörungen der Nieren (Niereninsuffizienz) sowie bei älteren Patienten, da für diese Patientengruppen keine ausreichenden Daten zur Anwendung vorliegen.
  • Wenn Sie an erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom) oder gutartiger Vergrößerung der Prostata (Prostatahyperplasie) leiden.
  • Wenn der Husten länger als 2 Wochen anhält, ist eine genaue Abklärung der Krankheitsursache durch Ihren behandelnden Arzt erforderlich.

Kinder

  • SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft darf bei Kindern in den ersten zwei Lebensjahren nicht angewendet werden.

Einnahme von SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft mit anderen Arzneimitteln

Es sollen zusammen mit SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft keine Arzneimittel angewendet werden,

  • die dämpfend auf Gehirn und Psyche wirken (z. B. Beruhigungs- und Schlafmittel), da es zu einer Verstärkung der bewusstseinsvermindernden (sedierenden) und atmungsverminderndenn (atemdepressiven) Wirkung von SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft kommen kann.
  • Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die wie Pentoxyverin hauptsächlich über das Enzymsystem Cytochrom P450-2D6 verstoffwechselt werden, sind möglich. Zu diesen Substanzen zählen u.a. Wirkstoffe aus der Gruppe der Antidepressiva (z. B. Paroxetin, Fluoxetin), der Antipsychotika (Haloperidol, Risperidon), der Antiarrhythmika (z. B. Propafenon) und der Beta-Blocker (z. B. Metoprolol, Carvedilol). Bitte fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie zur Zeit eines der Medikamente dieser Gruppe einnehmen.

Einnahme von SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

  • Nehmen Sie keinen Alkohol zu sich, da Alkohol in Verbindung mit SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft das Reaktionsvermögen erheblich beeinträchtigt.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft darf in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da hierfür keine genügenden Erfahrungen vorliegen.
  • Der Wirkstoff Pentoxyverin geht in die Muttermilch über. SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft darf daher aufgrund des Risikos unerwünschter Wirkungen beim gestillten Säugling während der Stillzeit nicht eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

  • SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft kann das Reaktionsvermögen vermindern.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft

  • Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol. Bitte nehmen Sie SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Der Kalorienwert beträgt 2,6 kcal/g Sorbitol.
  • Sorbitol kann eine leicht abführende Wirkung haben.

Hinweis für Diabetiker:

  • 10 ml Lösung enthalten 2,1 g Sorbitol (= 0,18 BE).

Wie ist Sedotussin Hustenstiller Saft einzunehmen ?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung:

Kinder

  • nehmen SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft gemäß ihrem Körpergewicht ein. Bitte die Packungsbeilage beachten!

Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren

  • nehmen 3-mal bis 4-mal täglich je 15 ml Saft (jeweils 1 Messbecher bis zur 15-ml-Marke gefüllt) (entsprechend 60 bis 80 mg Pentoxyverin täglich).
  • Bei Bedarf kann die Einnahmemenge insgesamt auf bis zu 90 ml täglich (bis zu 6 Messbecher, bis zur 15-ml-Marke gefüllt) (entsprechend 120 mg Pentoxyverin täglich) - über den Tag verteilt - gesteigert werden.
  • SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft wird mit Hilfe der beiliegenden Messpipette (für Dosierungen bis 5 ml) oder des beigefügten Messbechers (für Dosierungen ab 5 ml) unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit eingenommen.

Überdosierung

  • Bei Einnahme erheblich zu hoher Arzneimengen kommt es zu Benommenheit, Übelkeit und anticholinergen Effekten wie Harnverhalt, Mundtrockenheit, erhöhter Augeninnendruck, Hauttrockenheit, Durst, Gesichtsrötung, beschleunigter Herztätigkeit, Kurzatmigkeit, Erweiterung der Pupillen, Verschwommensehen, Fieber, eingeschränkter Darmbewegung, motorischer Unruhe, Krampfanfällen, Erregtheit, Halluzinationen, Bewusstlosigkeit und erhöhtem Blutdruck. Eine Verminderung der zentralnervösen Funktionsfähigkeit und des Atemantriebs ist ebenfalls möglich, insbesondere bei Kindern.
  • Rufen Sie in solch einem Fall den nächst erreichbaren Arzt zu Hilfe, der über die weiteren medizinischen Maßnahmen entscheiden wird.

Was SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft enthält

Der Wirkstoff ist Pentoxyverin (als Pentoxyverincitrat).

  • 10 ml Lösung zum Einnehmen (Saft) enthalten 21,3 mg Pentoxyverincitrat (entsprechend 13,5 mg Pentoxyverin).
  • 5 ml Lösung zum Einnehmen (Saft) enthalten 10,65 mg Pentoxyverincitrat (entsprechend 6,75 mg Pentoxyverin).

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Citronensäure-Monohydrat, Natriumcitrat-Dihydrat, Glycerol 85 %, Propylenglycol, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend), Saccharin-Natrium, Methyl(4-hydroxybenzoat), Propyl(4-hydroxybenzoat), Aromastoffe, gereinigtes Wasser. 

Wie SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft aussieht und Inhalt der Packung

  • SEDOTUSSIN Hustenstiller Saft ist eine klare, farblose Flüssigkeit in einer Braunglasflasche mit kindergesichertem Schraubverschluss.
  • Originalpackung mit 100 ml Lösung zum Einnehmen

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Sedotussin ® Hustenstiller Saft - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kundenbewertungen Statistik: 4,6 / 5 Punkte bei 3 Bewertungen von Kunden der Pallas Apotheke

Kennen Sie Sedotussin ® Hustenstiller Saft?  Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 


Sedotussin ® Hustenstiller Saft - Das könnte Sie auch interessieren

Pallas ® Gelenk-Nährstoff
8,50 € 1 7,90 € 2
K.H.3 ® Vitalkomplex (150)
44,99 € 1 38,24 € 2
Orthomol tendo 30er
65,20 € 1 54,77 € 2

AVP*

Üblicher Apothekenverkaufspreis berechnet nach der Arzneimittelpreisverordnung; verbindlicher Abrechnungspreis nach der Großen Deutschen Spezialitätentaxe (sog. Lauer-Taxe) bei Abgabe zu Lasten der Krankenkassen, die sich gemäß §129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt. Die angegebenen Preise beinhalten die gesetzlich vorgeschriebene MwSt. Irrtümer vorbehalten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Hinweis: Die Informationen zu den Medikamenten auf pallas-apotheke.de dienen ausschließlich zur Kurzinformation. Sie ersetzen nicht die persönliche Diagnose und Beratung durch einen Arzt bzw. Ärztin oder die Beratung durch eine/n Apotheker/in. Diese auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Empfehlung oder Werbung von Präparaten dar und dürfen nicht zur Eigendiagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.