Urol ® flux Brausetabletten

Hilfe bei gereizter Blase


Urol ® flux Brause

Bei Blasenentzündung, Harnsteinen, Nierengrieß.

20 Brausetabletten PZN- 04167180

100 Brausetabletten | PZN-04167197

Grundpreis/Stück: € 0,28 | Ersparnis: 15%

Derzeit nicht lieferbar.

Urol flux Brausetabletten
13,79 € 1

20,17 €

  • Momentan nicht lieferbar

Was ist Urol ® flux Brausetabletten und wofür wird es angewendet?


Urol ® flux Brausetabletten ist ein pflanzliches Arzneimittel, das 

  • zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege
  • bei Harnsteinen und Nierengrieß 
  • sowie zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß angewendet.

Der Wirkstoff von Urol ® flux Brausetabletten ist ein Goldrutenkraut-Trockenextrakt. Extrakte der Goldrute enthalten komplexe Wirkstoffbestandteile, die

  • durchspülend, wassertreibend, schmerzlindernd und abschwellend in den Harnwegen wirken. 
  • Sie hemmen auch das Bakterienwachstum.

Pflanzliche Arzneimittel wie Urol ® flux Brausetabletten sind im Allgemeinen sehr gut verträglich, gerade auch bei Langzeiteinnahme.

Bei Harnsteinen

  • Trinken Sie regelmäßig vor dem Schlafengehen, so dass Sie mindestens einmal nachts aufstehen müssen.
  • Trinken Sie über den Tag verteilt ca. 2,5 – 3 Liter Flüssigkeit (z. B. Tee oder Mineralwasser). 
  • Meiden Sie große Mengen Alkohol, Cola, Limonaden, Kaffee und schwarzen Tee.
  • Ernähren Sie sich fettarm und ballaststoffreich mit viel Obst, Gemüse, Salaten und Getreideerzeugnissen.
  • Verwenden Sie Kochsalz nur in geringen Mengen.
  • Nehmen Sie Mahlzeiten regelmäßig zu sich. Vermeiden Sie Übergewicht aber auch Hungerkuren.

Was Sie noch wissen sollten

  • Betroffene einer Reizblase sollen insgesamt mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Da eine Reizblase nicht selten wiederholt auftritt, sollte die Behandlung mit Goldrute über 4 - 6 Wochen erfolgen. So beugen Sie möglichen erneut auftretenden Beschwerden vor.
  • In den meisten Fälle handelt es sich bei einer Reizblase um eine unkomplizierte Erkrankung. Allerdings beeinflusst sie oft Lebensrhythmus und Lebensqualität empfindlich.

Bitte suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie folgende Krankheitszeichen bei sich beobachten:

  • hohes Fieber und Schüttelfrost
  • starkes allgemeines Krankheitsgefühl
  • einseitige dumpfe Rückenschmerzen in der Nierengegend
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Blut im Urin
  • Schmerzen und Krämpfe beim Wasserlassen
  • Urinabflussstörung (Harnverhalt)

Was enthält Urol ® flux Brausetabletten?


Der Wirkstoff ist Goldrutenkraut-Trockenextrakt.

1 Brausetablette enthält als arzneilich wirksamen Bestandteil

  • 400,5 mg Trockenextrakt aus Goldrutenkraut (4-7:1); das Auszugsmittel ist Wasser.

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Wasserfreie Citronensäure (Ph.Eur.), D-Mannitol, Natriumhydrogencarbonat, Lactose, Lactose-Monohydrat, Natriumcarbonat, Macrogol 6000, Maltodextrin, Ananas-Aroma, Natriumcyclamat, mittelkettige Triglyceride, Simeticon, Saccharin-Natrium, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.), Natriumcitrat, Magnesiumstearat (Ph.Eur.)

Was müssen Sie vor der Einnahme von Urol ® flux Brause beachten?


Urol ® flux Brausetabletten darf nicht angewendet werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Goldrutenkraut oder einem der sonstigen Bestandteile von Urol ® flux Brause sind.
  • wenn Sie Ödeme (Wasseransammlungen im Gewebe) infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit haben.
  • bei Jugendlichen: Zur Anwendung von Urol ® flux Brause liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel soll deshalb von Jugendlichen unter 12 Jahren nicht eingenommen werden
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Urol ® flux Brausetabletten soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Wichtige Warnhinweise:

  • Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Urol ® flux Brausetabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.
  • Mannitol kann eine leicht abführende Wirkung haben. Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.) kann Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen.
  • Eine Brausetablette enthält 12,8 mmol (294,0 mg) Natrium. Wenn Sie eine kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.

Hinweis für Diabetiker:

  • Eine Brausetablette entspricht 0,12 BE.

Wie ist Urol ® flux Brausetabletten einzunehmen?


Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen

  • Erwachsene und Jugendlichen ab 12 Jahre 
  • 3 x täglich 1 Brausetablette. 
  • Lösen Sie bitte die Brausetablette in 1 Glas Trinkwasser auf und trinken Sie morgens, mittags und abends den Inhalt des Glases vollständig aus. Trinken Sie bitte zusätzlich ausreichend und über den Tag verteilt, damit Urol ® flux Brause richtig wirken kann. Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.

Urol ® flux Brausetabletten - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kennen Sie Urol ® flux Brausetabletten? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Utipro ® plus Kapseln
15,45 € 1 ab 13,69 € 2
Pascorenal Injektopas ®
13,98 € 1 ab 11,83 € 2
Pascorenal ® N
21,48 € 1 ab 19,75 € 2
Pascosabal ® Tropfen
13,32 € 1 ab 11,98 € 2
Uro pasc ®
20,13 € 1 18,47 € 2
Granu Fink ® femina
14,98 € 1 ab 12,77 € 2