Kira ® 300 mg Dragees

Johanniskraut - Präparat


Kira ® 300 mg

Bei leichten vorübergehenden depressiven Störungen.

30 Dragees | PZN-00807530

60 Dragees | PZN-00807576

Niehaus Pharma GmbH & Co. KG

Grundpreis/Stück: 0,25 | Ersparnis: 10%

3 von 5 bei 1 Bewertung
9,79 € 1

8,81 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Kira ® 300 mg - Wirkung & Gebrauchsinformation


Kira 300 mg ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Verstimmungen. Anwendungsgebiete:

  • Leichte vorübergehende depressive Störungen.

Kira 300 mg darf nicht eingenommen werden:

  • wenn Sie allergisch gegen Johanniskraut oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.
  • bei schweren vorübergehenden depressiven Störungen.

Kira 300 mg darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen angewendet werden:

  • Ciclosporin
  • Tacrolimus
  • Indinavir und anderen Protease-Hemmstoffen in der Anti-HIV („AIDS“) – Behandlung
  • Irinotecan und anderen zellwachstumshemmenden Medikamenten in der Krebsbehandlung
  • anderen Antidepressiva.

Besondere Vorsicht ist erforderlich

  • Bei gleichzeitiger Gabe von Kira 300 mg kann die Wirksamkeit von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarin-Typ (Phenprocoumon, Warfarin), Theophyllin und Digoxin abgeschwächt sein. Deshalb kann es notwendig sein, dass die Dosierung dieser Arzneimittel angepasst werden muss. Patienten, die Kira 300 mg und gleichzeitig Arzneimittel mit einem dieser Wirkstoffe einnehmen, sollten deshalb den Rat ihres behandelnden Arztes einholen.
  • Während der Anwendung von Kira 300 mg soll eine intensive UV-Bestrahlung (z.B. lange Sonnenbäder, Höhensonne, Solarien) vermieden werden.
  • Bei Frauen, die hormonelle Empfängnisverhütungsmittel („Pille“) und gleichzeitig Kira 300 mg einnehmen, können Zwischenblutungen auftreten; die Sicherheit der „Pille“ als Empfängnisverhütung kann herabgesetzt sein. Es sollten deshalb zusätzliche empfängnisverhütende Maßnahmen ergriffen werden.

Wechselwirkungen mit folgenden Arzneimitteln können zu einer Abschwächung der Wirksamkeit dieser Arzneimittel führen:

  • blutgerinnungshemmende Mittel vom Cumarin-Typ (z.B. Phenprocoumon, Warfarin)
  • Ciclosporin
  • Tacrolimus
  • Digoxin
  • Indinavir und andere Protease-Hemmstoffe in der Anti-HIV („AIDS“) – Behandlung
  • Irinotecan und andere zellwachstumshemmende Medikamente in der Krebsbehandlung
  • Amitriptylin, Nortriptylin
  • Midazolam
  • Theophyllin.

Johanniskraut-haltige Arzneimittel können auch die Verstoffwechselung verschiedener anderer Arzneimittel beeinflussen. Daraus kann sich für die betroffenen Arzneimittel eine verminderte und/oder verkürzte Wirkung ergeben. Bitte informieren Sie deshalb Ihren Arzt, falls Sie andere Arzneimittel einnehmen.

  • Bei gleichzeitiger Behandlung mit anderen Arzneimitteln, die die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen, ist eine Verstärkung der unerwünschten Wirkungen an der Haut möglich.

Dosierung

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen

  • 2 x täglich 
  • 1 überzogene Tablette
  • unzerkaut mit etwas Flüssigkeit
  • am besten zu den Mahlzeiten ein.

Dauer der Anwendung:

  • Erfahrungsgemäß ist eine Einnahmedauer von 4 bis 6 Wochen bis zur deutlichen Besserung der Symptome erforderlich. Wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben oder sich trotz vorschriftsmäßiger Einnahme noch verstärken, sollten Sie erneut Ihren Arzt aufsuchen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Kira 300 mg zu stark oder zu schwach ist.

  • Unter der Anwendung von Kira 300 mg kann es, vor allem bei hellhäutigen Personen, durch starke Sonnenbestrahlung zu sonnenbrandähnlichen Reaktionen der Haut kommen.

Was Kira 300 mg enthält

Der Wirkstoff ist: Johanniskraut-Trockenextrakt

1 überzogene Tablette enthält

  • 300 mg Trockenextrakt aus Johanniskraut (3-6:1), Auszugsmittel: Methanol 80 % (V/V).

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Hochdisperses Siliciumdioxid, Cellulosepulver, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Lactose-Monohydrat, natives Rizinusöl, Hypromellose, Macrogol 6000, Sucrose (Saccharose), Glucose-Sirup (sprühgetrocknet), Talkum, Titandioxid (E 171), Povidon, Eisenoxidhydrat (E 172), Carnaubawachs, Arabisches Gummi.

Hinweis:

  • Kira 300 mg überzogene Tabletten verändern den Zuckerstoffwechsel nicht und sind daher auch für Diabetiker geeignet. Eine überzogene Tablette entspricht 0,026 BE.
  • Kira 300 mg ist eine geruchslose, bikonvexe, dunkel-beige/gelblich-hellbraune überzogene Tablette mit einer glatten Oberfläche und ist in Originalpackungen zu 30 (N1) und 60 überzogenen Tabletten (N2) erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Niehaus Pharma GmbH & Co. KG

Kira ® 300 mg - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kundenbewertungen Statistik: Kira 300 mg Erfahrungen 3 / 5 Punkte bei 1 Bewertung von Kunden

Kennen Sie Kira ® 300 mg? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Nervoheel ® N Tabletten (50)
10,53 € 1 8,63 € 2
vitasprint B12
ab 17,81 € 2
Agnus Hevert ® femin
16,47 € 1 ab 12,85 € 2
Kytta Sedativum ® für die Nacht
14,99 € 1 ab 12,74 € 2
Euvegal ® Tropfen
13,95 € 1 ab 11,44 € 2
aronia + ® vital F
12,95 € 1 11,01 € 2
Kytta Sedativum ® für den Tag
14,99 € 1 ab 12,75 € 2
Hoggar ® Night
5,96 € 1 ab 4,47 € 2
Euvegal ® 320/160 mg
17,10 € 1 ab 14,53 € 2