Repithel ® Hydrogel Wundgel (12,5 g)

Wundgel mit körperidentischen Phospholipiden

 

Unterstützt den Gewebeaufbau & die Heilung der Zellen und versorgt die Wunde bis zum Wundgrund mit Feuchtigkeit.


Repithel ® Hydrogel 12,5 g

Bei chronischen, großflächigen oder tiefen Wunden.

12,5 g Gel | PZN-02137826

Repithel ® Hydrogel Wundgel (50) für nur € 26,10

Grundpreis/100 g: 71,84 | Ersparnis: 10%

Repithel Narbengel 5 von 5 bei 5 Bewertungen
8,98 € 1

8,08 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformation


Repithel ® Hydrogel 12,5 g unterstützt den Gewebeaufbau und die Zellheilung und versorgt die Wunde bis zum Wundgrund mit Feuchtigkeit.. Das Mittel wird angewendet zur Versorgung chronischer, großflächiger und tiefer Wunden.

  • Bei Verbrennungswunden und Hauttransplantate zu den Wunden, die schwierig zu behandeln sind.
  • Bei Verletzungen wie Schürf-, Biss-, Riss-, Schnitt- und Quetschwunden

Repithel ® 12,5 g ist das einzige Präparat zur feuchten Wundbehandlung mit körperidentischen Phospholipide. Dadurch leistet es weit mehr als andere Hydrogele:

  • Förderung der Epithelisierung,
  • Verkürzung der Heilungszeit um 20-25%,
  • Verbesserung des kosmetischen Ergebnisses,
  • Infektionsprophylaxe.

Wunden mit ungünstigen Heilungsvoraussetzungen profitieren besonders von Repithel ® 12,5 g. Das innovative Wundgel kann zur Behandlung aller Wundarten und in allen Phasen der Wundheilung eingesetzt werden.

Die Vorteile der feuchten Wundbehandlung sind seit mehreren Jahren wissenschaftlich belegt. Für die optimale Wundheilung ist ein feuchtes Wundmilieu erforderlich, da so die schnellstmögliche Regeneration des geschädigten Gewebes erreicht wird.

Repithel ® 12,5 g ist eine spezielle Hydrogel Formulierung, die verschiedene Prinzipien miteinander vereint:

  • Die Hydrogel-Basis (Carbomer) gewährleistet ein feuchtes Milieu in der Wunde sowie die Ablösung von nekrotischem Gewebe und somit die Reinigung der Wunde.
  • Repithel ® 12,5 g enthält außerdem Hydrosomen. Dies sind spezielle mehrschichtige Liposomen, die aus Phospholipiden und Wasser bestehen. Hydrosomen verteilen sich in der gesamten Wunde bis auf den Wundgrund.

Allerdings birgt ein feucht-warmes Wundmilieu auch die Gefahr einer Infektion, die die Heilung der Wunde behindert.

  • Repithel ® 12,5 g kombiniert die feuchte Wundbehandlung und schonende antiinfektive Therapie ohne Resistenzentwicklung durch die Hinzugabe einer geringen Menge Povidon-Iod und die spezielle Hydrosomen-Formulierung.
  • Dieser Hydrosomen-Povidon-Iod-Komplex bekämpft vorzugsweise Bakterien und Pilze ohne die Wundheilung zu hemmen.

Von dieser Kombination profitieren Wunden unterschiedlichster Art und Ursache, von z.B. Schürfwunden über Verbrennungen bis hin zu chronischen

Wunden.

Zusammensetzung

  • Carbomer, hydriertes (3-sn-Phosphatidyl)cholin (Soja), Natriumhydroxid, Citronensäure, Dinatriumhydrogenphosphat, Kaliumiodat, Povidon-Iod, gereinigtes Wasser.

Die Vorteile von Repithel ® 12,5 g

  • Repithel ® 12,5 g fördert die Wundheilung.
  • Repithel ® 12,5 g ist grundsätzlich für Wunden unterschiedlichster Ursache geeignet.
  • Repithel ® 12,5 g ist besonders geeignet für die Behandlung von Wunden mit Infektionsrisiko.

Nicht anwenden

  • wenn Sie bereits auf einen der Bestandteile überempfindlich reagiert haben;
  • wenn Sie an einer Schilddrüsenüberfunktion oder einer anderen bestehenden Schilddrüsenerkrankung (einschließlich Schilddrüsenkrebs) leiden;
  • während einer Strahlentherapie der Schilddrüse mit Iod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist.
  • 14 Tage vor einer bevorstehenden Schilddrüsenszintigraphie (Darstellung der Schilddrüse mit radioaktiv markiertem Jod).
  • Nicht anwenden auf Schleimhaut und Augen.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Repithel ® 12,5 g ist ohne ärztliche Anweisung nicht bei erkennbar infizierten Wunden (z.B. vereitert, heiß, starke Rötung, Schmerzen) anzuwenden.
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist Repithel ® 12,5 g nur auf ausdrückliche Anweisung eines Arztes und mit Vorsicht anzuwenden.
  • Nach einer Anwendungsdauer von mehr als 2 Wochen ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion des Neugeborenen/Säuglings erforderlich.
  • Eine versehentliche orale Einnahme von Repithel ® 12,5 g durch das Neugeborene/den Säugling ist streng zu vermeiden.
  • Bei versehentlicher Einnahme ist sofort ein Arzt aufzusuchen.
  • Patienten mit bestehenden (Kropf, Knoten) oder früheren Schilddrüsenerkrankungen sollten keine größeren Mengen an Repithel ® 12,5 g verwenden.
  • Sollte Repithel ® 12,5 g großflächig oder für mehr als 2 Wochen verwendet werden, so ist ein Arzt zu konsultieren und der Patient auf klinische Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion hin zu untersuchen.
  • Dies gilt auch für den Zeitraum von 3 Monaten nach dem Ende der Behandlung.

Wechselwirkungen/Mischbarkeit mit anderen Mitteln

  • Povidon-Iod, ein Bestandteil von Repithel ® 12,5 g, kann mit Eiweissen (z.B. Enzyme in Salben oder Gelatine) und verschiedenen anderen organischen Substanzen (z.B. Blut– und Eiterbestandteilen) reagieren, wodurch seine Wirksamkeit beeinträchtigt werden kann.
  • Mischen Sie Repithel ® 12,5 g nicht mit Mitteln, die Calcium oder Aluminium enthalten.
  • Mischen Sie Repithel ® 12,5 g nicht mit Emulsionen oder fettigen Salben.
  • Zu einer gegenseitigen Wirkungsabschwächung kommt es bei gleichzeitiger Anwendung von Repithel ® 12,5 g und enzymatischen Wundbehandlungsmitteln, silberhaltigen Desinfektionsmitteln, Wasserstoffperoxid oder Taurolidin.
  • Repithel ® 12,5 g nicht gleichzeitig mit oder unmittelbar nach Anwendung von Desinfektionsmitteln mit dem Wirkstoff Octenidin auf denselben oder benachbarten Stellen verwenden, da es dort andernfalls zu vorübergehenden dunklen Verfärbungen kommen kann.
  • Repithel ® 12,5 g darf nicht gleichzeitig oder kurzfristig nachfolgend mit quecksilberhaltigen Wundbehandlungs- oder Desinfektionsmitteln angewendet werden, da sich unter Umständen aus Iod und Quecksilber ein Stoff bildet, der die Haut schädigen kann.
  • Unter der Behandlung mit Repithel ® 12,5 g können verschiedene Diagnostika falsch–positive Ergebnisse (u.a. Toluidin und Gujakharz zur Hämoglobin- oder Glucosebestimmung im Stuhl oder Urin) liefern, und es kann zu Störungen der Aussagefähigkeit von diagnostischen Untersuchungen der Schilddrüse (Schilddrüsenszintigraphie, BPI–Bestimmung, Radio-Iod–Diagnostik) für bis zu 2 Wochen nach der Anwendung von Repithel ® 12,5 g kommen.

Anwendungshinweise

  • Nur zur äußerlichen Anwendung; vermeiden Sie aber den Kontakt mit Schleimhäuten und Augen.
  • Repithel ® 12,5 g darf vor der Anwendung nicht erhitzt werden.

Nach versehentlichem Erhitzen ist das Produkt zu entsorgen.

  • Tragen Sie Repithel ® 12,5 g ein- bis mehrmals täglich messerrückendick (etwa 2 mm) gleichmäßig auf die geschädigte Stelle und die Wundränder auf.
  • Falls erforderlich kann anschließend ein Verband angelegt werden (z.B. Fettgaze). Dadurch können auch Flecken an der Kleidung vermieden werden.
  • Ein Hydrogel Film kann gegebenenfalls mit Wasser oder 0,9%iger Kochsalzlösung gelöst werden.
  • Repithel ® 12,5 g ist fettfrei und abwaschbar. 

Hersteller

Mundipharma GmbH

Repithel ® Hydrogel 12,5 g - Erfahrungsberichte


Kundenbewertungen Statistik: Repithel Wundgel 5 / 5 Punkte bei 5 Bewertungen von Kunden
Repithel ® Hydrogel Erfahrungsbericht von 78arina: "Vor Jahren hatte ich mich im Urlaub am Arm verletzt. Die Wunde war ca. 1x1 cm groß. War nicht entzündet, aber immer wieder blutette sie und wollte nicht heilen. Ich war bei vielen Ärzten und habe entsprechend alles ausprobiert, was man verschrieben oder rezeptfrei bekam - drei Jahre lang. Auch eine OP wurde in Betracht gezogen! Dann wurde mir Repithel empfohlen, und siehe da! In 2-3 Wochen war die Wunde so gut wie weg und die Narbe sah nicht schlecht aus.  Repithel ist nicht billig, aber doch eine gute Investition im Vergleich zu den Gesamtkosten, die sich sonst ansammeln, während man mit allmöglichen Wund- und Heilsalben experimentiert.Bewertung: 5/5
Repithel ® Hydrogel Erfahrungsbericht von Kunde: "Ich bin Extremsportler. Auch wenn ich gut drauf bin, kriege ich oft Kratzer ab, Stürze kann man leider auch nicht vermeiden. In meiner Jacke habe ich immer das Repithel Gel dabei. Hilft super! Die Wunde verheilt in der Tat viel schneller als normal. Bis vor nicht all zu langer Zeit war es unbezahlbar. Mittlerweile ist das Wundgel fast um die Hälfte günstiger geworden. Finde ich toll!Bewertung: 5/5

Kennen Sie Repithel ® Hydrogel? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Aknichthol ® Creme
26,63 € 1 22,90 € 2
Contractubex ® Narbengel
19,80 € 1 ab 17,03 € 2
Dermatix ® Ultra Gel (15)
39,95 € 1 34,35 € 2
Dermatix ® Ultra Gel (60)
114,90 € 1 99,96 € 2
Ichtho ® Bad
25,64 € 1 22,31 € 2
Kelo-cote ® Narbengel
18,95 € 1 ab 16,30 € 2
Repithel ® Hydrogel 12,5 g
8,98 € 1 8,08 € 2
ScarSil ® Narbengel
11,97 € 1 ab 10,53 € 2