Keltican forte ® Kapseln (40 Stück)


Bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien & Polyneuropathien


Keltican forte ® Kapseln (40)

Bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien. Für Diabetiker geeignet.

40 Kapseln | PZN-1712263

Keltican ® forte Kapseln (20) für nur € 17,34

Grundpreis/Stück: 0,73 | Ersparnis: 21%

Keltican forte Kapseln 40 4,6 von 5 bei 29 Bewertungen
36,95 € 1

29,56 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformation


Keltican forte Kapseln (40) ist eine ergänzende bilanzierte Diät mit Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure. 

  • Wirbelsäulensyndrome, Neuralgien, Polyneuropathien sind Erkrankungen, die mit einer Schädigung des peripheren Nervensystems (Nervensystem außer Gehirn und Rückenmark) einhergehen. Nervenschädigungen treten häufig auf, denn wegen seines komplexen Aufbaus und seiner hohen Spezialisierung ist das Nervensystem besonders anfällig gegenüber äußeren Einwirkungen.

Das Nervensystem ist Aufnahmestation und Übermittler von Reizen unterschiedlicher Art. Wenn Nerven direkt geschädigt werden, wie z. Bsp. bei Wirbelsäulensyndromen oder Neuralgien bzw. Polyneuropathien löst es auch unangenehme oder schmerzhafte Empfindungen aus.

  • Schmerzhaften Schädigungen der Nerven können vielfältige Ursachen zugrunde liegen. Hierzu zählen z. B. Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule. So entsteht Druck auf benachbarte Nervenbahnen. Quetschungen von Nerven an Engpassstellen gehören ebenfalls dazu.

Langjährige Stoffwechselstörungen wie die Zuckerkrankheit können ebenfalls eine Schädigung des peripheren Nervensystems auslösen, wie z. Bsp. die Polyneuropathie.

Viele Nervenschädigungen sind glücklicherweise reparabel. Zur Beeinflussung von Funktionsstörungen verfügt das Nervengewebe über eigene „Reparatur-Werkstätten“. Sie arbeiten allerdings von Natur aus eher  langsam, denn sie sind auf eine ständige Versorgung mit speziellen Nervenbausteinen angewiesen. Nach einer Nervenschädigung, wie sie bei den o. g. Erkrankungen vorliegt, ist der Bedarf an diesen Substanzen natürlich besonders hoch.

Keltican forte enthält Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure, die zur Aktivierung körpereigener Reparaturvorgänge geschädigter Nerven beitragen.

Bedeutung der Nährstoffe

  • Uridinmonophosphat ist ein Nährstoff, den die geschädigten Nerven in hohem Maße für die notwendigen Reparaturvorgänge brauchen. Durch die Zufuhr von Uridinmonophosphat können zerstörte Nervenstrukturen schneller wieder aufgebaut werden. 
  • Vitamin B12 (Cyanocobalamin) und Folsäure helfen bei Wirbelsäulensyndromen, Neuralgien und Polyneuropathien. Diese Vitamine ergänzen sich nicht nur, sondern sie benötigen sich sogar gegenseitig für ihre Funktion.
  • Keltican forte Kapseln (40) deckt den erhöhten Bedarf, der für die Reparatur geschädigter Nervenzellen 

Verzehrsempfehlung

1 x täglich 1 Kapsel mit etwas Flüssigkeit einnehmen.

Keltican forte ist auch für Diabetiker geeignet.

Alternative:  Packung mit 20 Kapseln.

Hersteller: Trommsdorff GmbH & Co. KG

Infos über Uridinmonophosphat bei wikipedia, onmeda, pharmazeutische zeitung

Keltican forte ® Kapseln (40) - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kundenbewertungen Statistik: Keltican forte 40 günstig 4,6 / 5 Punkte bei 29 Bewertungen von Kunden

Kennen Sie Keltican forte ® Kapseln (40)? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


WALA ® Aconit Schmerzöl
9,90 € 1 ab 7,99 € 2