Calciumcarbonat 500 ® Kautabletten

Zur symptomatischen Therapie bei Sodbrennen


Calciumcarbonat 500 Abanta

Bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden.

100 Kautabletten | PZN-13967502

200 Kautabletten | PZN-13967519

Abanta Pharma GmbH

Grundpreis/Stück: 0,08 € | Ersparnis: 7%

Calciumcarbotat 500 Abanta bei Sodbrennen
13,76 € 1

12,03 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformationen


Anwendungsgebiet:

  • Zur symptomatischen Therapie (Behandlung von Krankheitszeichen) bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden

Hinweis

  • Calciumcarbonat 500 Abanta Kautabletten soll nur in Verbindung mit anderen Antacida angewendet werden.

Calciumcarbonat 500 darf nicht eingenommen werden

  • bei zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urin
  • bei längerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)
  • bei calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der Niere
  • wenn Sie allergisch gegen Calciumcarbonat oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Wann dürfen Sie Calciumcarbonat 500  erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen?

  • bei eingeschränkter Nierenfunktion
  • bei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie)
  • Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind.
  • Durch die Einnahme von Calciumcarbonat 500 Abanta erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen die Neigung zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.
  • Bei Niereninsuffizienz sollte Calciumcarbonat 500 nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin angewandt werden.
  • Während einer Therapie mit hohen Dosen Calciumcarbonat 500 , insbesondere wenn zusätzlich mit Vitamin D therapiert wird, besteht die Gefahr einer Hypercalcämie. der eine Störung der Nierenfunktion folgen kann. Bei solchen Patienten sollten der Serum-Calciumspiegel und die Nierenfunktion überwacht werden.

Einnahme von Calciumcarbonat 500 zusammen mit anderen Arzneimitteln

Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Calciumcarbonat 500?

  • Vitamin D steigert die Wirkung von Calciumcarbonat 500 (Resorptionssteigerung).
  • Bestimmte harntreibende Mittel (Diuretika vom Thiazid-Typ) vermindern die Calciumausscheidung. Bei gleichzeitiger Einnahme von Calciumcarbonat 500 und solchen Arzneimitteln sollte deshalb der Serum-Calcium-Spiegel regelmäßig überwacht werden.

Wie beeinflusst Calciumcarbonat 500 die Wirkung von anderen Arzneimitteln?

  • Wenn durch die Einnahme von Calciumcarbonat 500 der Calcium-Blutspiegel steigt, wird die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arzneimitteln, die die Herzkraft steigern (herzwirksame Glykoside) erhöht und das Risiko von Herzrhythmusstörungen gesteigert. Patienten unter gleichzeitiger Behandlung mit herzwirksamen Glykosiden und Calcium sollten mittels EKG und Kontrolle der Serum-Calciumspiegel überwacht werden.
  • Die Resorption und damit auch die Wirksamkeit von verschiedenen Antibiotika wie z. B. Tetracylinen, Chinolonen, einigen Cefalosporinen sowie vielen anderen Arzneimitteln (z. B. dem Pilzmittel Ketoconazol, Eisen-, Natriumfluorid-, Estramustin-, Bisphosphonatpräparaten) wird durch die gleichzeitige Einnahme von Calciumcarbonat 500 vermindert. Zwischen der Einnahme von Calciumcarbonat 500 und der Einnahme anderer Präparate sollte daher in der Regel ein Abstand von mindestens 2 Stunden eingehalten werden.
  • Wenn Sie Corticosteroide einnehmen, kann das die Aufnahme von Calcium verringern und es kann notwendig werden, die Dosis von Calciumcarbonat 500 zu erhöhen.
  • Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung von schwer löslichen Salzen.
  • Einnahme von Calciumcarbonat 500 zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
  • Bitte beachten Sie, dass Milchprodukte einen hohen Calciumgehalt haben. Ein Liter Milch kann bis zu 1200 mg Calcium enthalten. Dies sollte bei der Einnahme von Calciumcarbonat 500 berücksichtigt werden.
  • Wechselwirkungen können auch mit Nahrungsmitteln auftreten. die Oxalsäure, Phytinsäure oder Phosphate enthalten, wie z.B. Spinat, Rhabarber, Getreideprodukte. 

Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschaft

  • Calciumcarbonat 500 sollte während der Schwangerschaft nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht oder Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden auftreten. Falls Sie schwanger sind, sollten Sie vor der Einnahme von Calciumcarbonat 500 Ihren Arzt kontaktieren.

Stillzeit

  • Calciumcarbonat 500 Abanta sollte während der Stillzeit nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium- Mangel besteht oder Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden auftreten. Falls Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie vor der Einnahme von Calciumcarbonat 500 Ihren Arzt kontaktieren.

Hinweis:

  • Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Calciumcarbonat 500 daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie ist Calciumcarbonat 500 einzunehmen?

Die empfohlene Dosis beträgt:

  • Mehrmals täglich, 1 - 2 Stunden nach den Mahlzeiten je 2 Kautabletten. Bei Bedarf können Sie Calciumcarbonat 500 auch zum Essen oder zwischen den Mahlzeiten einnehmen.
  • Die Gesamtdosis sollte 10 Kautabletten pro Tag nicht überschreiten.
  • Die Kautabletten werden sorgfältig gekaut und mit einem ½ Glas Wasser heruntergeschluckt.
  • Bleiben die Beschwerden unter der Behandlung länger als zwei Wochen bestehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Was Calciumcarbonat 500 enthält:

Der Wirkstoff ist:

  • Calciumcarbonat

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Vorverkleisterte Stärke, Mikrokristalline Cellulose, Lactose-Monohydrat, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) (Ph.Eur.), Stearinsäure, Talkum, Calciumstearat (Ph.Eur.), Hochdisperses Siliciumdioxid.

1 Kautablette enthält 500 mg Calciumcarbonat, entsprechend 199 mg Calcium.

  • Die Säurebindungskapazität je Einzeldosis (2 Tabletten) beträgt 20 mval.

Pharmazeutischer Unternehmer:

Abanta Pharma GmbH

Calciumcarbonat 500 Abanta - Erfahrungsberichte


Kennen Sie Calciumcarbonat 500 Abanta?  Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Calciumcarbonat 500 Abanta
13,76 € 1 ab 12,03 € 2
Gastricumeel ® Tabletten
12,69 € 1 ab 10,89 € 2
Kamilosan ®
5,40 € 1 ab 4,98 € 2
Riopan ® Magentabletten (50)
15,97 € 1 13,39 € 2
OMEP ® Hexal 20 mg
7,25 € 1 ab 5,65 € 2
Talcid ® Kautabletten
6,78 € 1 ab 5,49 € 2
Talcid ® Liquid
13,38 € 1 10,67 € 2
Pantoprazol Stada ® protect
4,86 € 1 ab 4,16 € 2