Laxans AL Dragees

Bei Verstopfung


Laxans AL

Zur kurzfristigen Behandlung bei Verstopfung

100 Stück Dragees | PZN-10916154

Grundpreis/Dragee: € 0,06 | Ersparnis: 14 %

Laxans al kaufen 3,5 bei 5 Bewertungen
6,87 € 1

5,91 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformationen


 Laxans AL ist ein Abführmittel aus der Gruppe der Triarylmethane.
Laxans AL wird angewendet zur kurzfristigen Behandlung bei Verstopfung sowie bei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern.
Laxans AL darf NICHT eingenommen werden

  • wenn Sie überempfindlich ( allergisch ) gegen den Wirkstoff Bisacodyl oder einen der sonstigen Bestandteile von Laxans AL sind
  • bei Beschwerden wie z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Fieber. Dies können Anzeichen einer ernsten Erkrankung ( Darmverengung mit verschlechterter Darmpassage, Darmverschluss, akute Entzündung im Bauchbereich, akute, operativ zu behandelnde Bauchschmerzen wie z. B. Blinddarmentzündung ) sein. Bei solchen Beschwerden sollten Sie unverzüglich ärztlichen Rat suchen.
  • von Kindern unter 2 Jahren. Bei Erkrankungen, die mit Störungen des Wasser- und Mineralsalzhaushaltes ( z. B. erheblicher Flüssigkeitsmangel des Körpers ) einhergehen, sollten Sie Laxans AL nicht einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Laxans AL ist erforderlich
  • Die Einnahme von Abführmitteln soll bei Verstopfung nur kurzfristig erfolgen. Bei chronischer Verstopfung sollten Sie vor der Einnahme Ihren Arzt um Rat fragen. Ein erhöhter Flüssigkeitsverlust kann zur Austrocknung ( Dehydratisierung) führen. Dies kann unter bestimmten Umständen ( z. B. bei Patienten mit beeinträchtigter Nierenfunktion oder bei älteren Menschen ) gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. In solchen Fällen sollte die Einnahme von Laxans AL unterbrochen und nur unter ärztlicher Aufsicht fortgeführt werden. Patienten berichteten von Blutbeimengungen im Stuhl, diese wurden im Allgemeinen als schwach beschrieben und hörten von selbst wieder auf.

Bei Anwendung von Laxans AL mit anderen Arzneimitteln

  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt, denn die gleichzeitige Einnahme kann die Wirkung beeinflussen. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Bei Einnahme von Laxans AL zusammen mit anderen Arzneimitteln

  • Laxans AL sollte nicht zusammen mit Milch eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Laxans AL soll während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.
  • Es hat sich gezeigt, dass der Wirkstoff nicht in die Muttermilch übertritt. Laxans AL kann daher während der Stillzeit angewendet werden.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Laxans AL

  • Dieses Arzneimittel enthält Glucose, Lactose und Sucrose ( Zucker ). Bitte nehmen Sie Laxans AL erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Dosierung
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis :

  • Kinder bis zu einem Alter von 10 Jahren mit chronischer Obstipation sollten nur auf ärztliche Anweisung behandelt werden.
  • Bei Kindern unter 2 Jahren sollte Bisacodyl nicht angewendet werden.

Kurzfristige Anwendung bei Verstopfung

  • Erwachsene und Kinder über 10 Jahren : 1 – 2 Dragees ( 5 – 10 mg ) täglich vor dem Zubettgehen zur Erzielung eines unmittelbaren Wirkungseintritts.
  • Kinder von 2 – 10 Jahren : 1 Dragee ( à 5 mg ) täglich vor dem Zubettgehen zur Erzielung eines unmittelbaren Wirkungseintritts.

Art und Dauer der Anwendung

  • Die Einnahme der Dragees erfolgt am besten unzerkaut abends oder morgens nüchtern mit reichlich Flüssigkeit. Die Einnahme am Abend führt nach ca. 10 Stunden zur Darmentleerung. Die morgendliche Nüchterneinnahme führt nach ca. 6 Stunden zur Darmentleerung. Laxans AL darf ohne ärztliche Anweisung nur kurzfristig ( höchstens bis zu einer Woche ) angewendet werden. Bei chronischer Verstopfung sollte der Arzt zu Rate gezogen werden.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Laxans AL zu stark oder zu schwach ist.

Hinweis :

  • Allgemein ist von Abführmitteln ( z. B. Laxans AL ) bekannt, dass sie bei chronischer Überdosierung zu chronischem Durchfall, Bauchschmerzen, erniedrigten Kaliumwerten, übermäßiger Sekretion von Aldosteron und Nierensteinen führen. In Verbindung mit chronischem Abführmittel-Missbrauch wurde ebenfalls über Schädigungen des Nierengewebes, über eine stoffwechselbedingte Erhöhung von Basenkonzentrationen im Blut sowie über durch erniedrigte Kaliumwerte bedingte Muskelschwäche berichtet.

Was Laxans AL enthält
Der Wirkstoff ist Bisacodyl.
1 magensaftresistentes Dragee enthält 5 mg Bisacodyl.

  • Die sonstigen Bestandteile sind: Mikrokristalline Cellulose, Cellacefat, Dextrin ( aus Mais ), Glucosesirup, Glycerol( mono, di, tri )alkanoat ( C14 – C18 ), Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat ( Ph. Eur. ), Maisstärke, Rizinusöl, Sucrose ( Zucker ), hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum, Montanglycolwachs, Titandioxid ( E 171 ).

Weiße, runde, bikonvexe magensaftresistente Dragees.

Hersteller

ALIUD Pharma GmbH

Laxans AL - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kennen Sie Laxans AL 100 Dragees?  Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Laxans AL
6,87 € 1 5,91 € 2
OMEP ® Hexal 20 mg
7,25 € 1 ab 5,15 € 2
Pantoprazol Stada ® protect
4,86 € 1 4,16 € 2
PANTOZOL Control ®
7,85 € 1 ab 6,36 € 2
Phlogemzym ® mono
15,60 € 1 ab 12,79 € 2
Wobenzym ® plus (100)
36,40 € 1 29,85 € 2
Wobenzym ® plus (200)
67,00 € 1 53,60 € 2
Wobenzym ® plus (360)
99,90 € 1 79,92 € 2
Wobenzym ® plus (800)
188,70 € 1 141,53 € 2