Laxoberal ® Abführ-Perlen

Zur kurzfristigen Abwendung bei Verstopfung


Laxoberal ® Abführ Perlen

Abführ-Perlen zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung.

50 Abführ-Perlen | PZN-00668442

Grundpreis/Stück: 0,25 | Erspranis: 20%

Laxoberal kaufen 5 von 5 bei 5 Bewertungen
15,49 € 1

12,39 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformation


WAS SIND Laxoberal Abführ-Perlen UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

  • LAXOBERAL Abführ-Perlen sind ein Abführmittel.
  • LAXOBERAL Abführ-Perlen werden kurzfristig angewendet bei Verstopfung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Stuhlentleerung erfordern.

WIE SIND Laxoberal Abführ-Perlen EINZUNEHMEN?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Einzeldosis für Erwachsene:

  •  2-4 Weichkapseln (Perlen) (entspricht 5-10 mg Natriumpicosulfat).

Kinder ab dem 4. Lebensjahr nehmen, soweit vom Arzt verordnet, eine

  • Einzeldosis von 1-2 Weichkapseln (Perlen) (entspricht 2,5-5 mg Natriumpicosulfat) ein.

Für Diabetiker: Laxoberal ® Tropfen

LAXOBERAL Abführ-Perlen werden am besten abends mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen.

  • Die abführende Wirkung tritt normalerweise nach 10-12 Stunden ein.

LAXOBERAL Abführ-Perlen sollten ohne vorherige ärztliche Abklärung nicht ununterbrochen täglich oder über längere Zeiträume eingenommen werden.

LaxoberaL Abführ-Perlen dürfen nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfndlich (allergisch) gegen Natriumpicosulfat, verwandte Wirkstoffe aus der Gruppe der Triarylmethane oder einen der sonstigen Bestandteile von LAXOBERAL Abführ-Perlen sind;
  • bei Darmverengung mit verschlechterter Darmpassage, bei Darmverschluss, bei akuten Bauchbeschwerden wie Blinddarmentzündung, bei starken Bauchschmerzen verbunden mit Übelkeit und Erbrechen;
  • bei akut entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes;
  • bei erheblichem Flüssigkeitsmangel des Körpers.

Bitte beachten Sie!

  • Verstopfung, verbunden mit anderen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber, kann Anzeichen einer ernsten Erkrankung (Darmverschluss, akute Entzündung im Bauchbereich) sein. Bei solchen Beschwerden dürfen Sie LAXOBERAL Abführ-Perlen oder andere Arzneimittel nicht einnehmen und sollten unverzüglich Ihren Arzt aufsuchen.
  • Bei Erkrankungen, die mit Störungen des Wasser- und Mineralsalzhaushaltes einhergehen (z. B. stark eingeschränkte Nierenfunktion), dürfen Sie LAXOBERAL Abführ-Perlen nur unter ärztlicher Kontrolle einnehmen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Laxoberal Abführ-Perlen ist erforderlich:

  • wenn Ihre Beschwerden spontan aufgetreten sind, länger andauern und/oder von Symptomen wie Blut im Stuhl oder Fieber begleitet werden. In diesem Fall sollten Sie sich vor Beginn einer Behandlung mit LAXOBERAL Abführ-Perlen von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, denn Störungen bzw. Beeinträchtigungen des Stuhlgangs können Anzeichen einer ernsten Erkrankung sein.
  • LAXOBERAL Abführ-Perlen sollten ohne vorherige ärztliche Abklärung nicht ununterbrochen täglich oder über längere Zeiträume eingenommen werden.

Einnahme von Laxoberal Abführ-Perlen zusammen mit anderen Arzneimitteln:

  • Bei gleichzeitiger Einnahme von Antibiotika (Arzneimittel gegen bakterielle Infektionen) kann es zum Verlust der abführenden Wirkung von LAXOBERAL Abführ-Perlen kommen.

Bei übermäßigem Gebrauch von LAXOBERAL Abführ-Perlen besteht das Risiko eines Ungleichgewichtes von Kalium und anderen Salzen im Blut.

  • Bei gleichzeitiger Einnahme anderer Arzneimittel (z. B. harntreibende Mittel [Diuretika] oder Hormone der Nebennierenrinde [Kortikosteroide]) kann dieses Risiko erhöht sein. Dies kann zu Störungen der Herzfunktion und Muskelschwäche führen und die Empfndlichkeit gegenüber bestimmten Arzneimitteln zur Stärkung der Herzfunktion (herzwirksame Glykoside) erhöhen.

Kinder:

  • LAXOBERAL Abführ-Perlen sollten bei Kindern unter 4 Jahren nicht angewendet werden. Bei älteren Kindern sollten LAXOBERAL Abführ-Perlen nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

  • In den mehr als 40 Jahren seit Einführung von LAXOBERAL/Natrium-picosulfat sind keine unerwünschten oder schädigenden Effekte einer Anwendung bei Schwangeren bekannt geworden.
  • Eine Anwendung in der Schwangerschaft sollte nur auf ärztlichen Rat erfolgen. Es hat sich gezeigt, dass der Wirkstoff nicht in die Muttermilch übertritt.
  • LAXOBERAL Abführ-Perlen können daher während der Stillzeit angewendet werden.

Was LaxoberaL Abführ-Perlen enthalten:

Der Wirkstoff ist Natriumpicosulfat-Monohydrat.

  • 1 Weichkapsel enthält 2,593 mg Natriumpicosulfat-Monohydrat (entspricht 2,5 mg Natriumpicosulfat).

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • gereinigtes Wasser, Propylenglykol, Macrogol 400, Gelatine, Glycerol.

Wie Laxoberal Abführ-Perlen aussehen und Inhalt der Packung:

  • Hellgelbe, durchscheinende Weichkapseln. LAXOBERAL Abführ-Perlen sind in Packungen mit 50 Weichkapseln (Perlen) erhältlich.

Hilft Laxoberal beim Abnehmen?

  • Nein. Laxoberal wird zur Behandlung einer Verstopfung angewendet und entfaltet seine Wirkung erst im Dickdarm, wo die Verstopfung sitzt. Aus dem Nahrungsbrei wurden dem Körper bereits im Dünndarm verwertbare Nährstoffe und Kalorien zugeführt.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Laxoberal Abführ-Perlen - Erfahrungsberichte


Kundenbewertungen Statistik: Laxoberal Perlen Erfahrungen 5 / 5 Punkte bei 5 Bewertungen von Kunden

Kennen Sie Laxoberal ® Abführ-Perlen? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Bekunis Dragees
2,89 € 1 ab 2,31 € 2
Bekunis Instant Tee
10,40 € 1 8,74 € 2
Dulcolax ® M Balance
15,97 € 1 13,57 € 2
Dulcolax ® Tropfen
8,98 € 1 ab 7,63 € 2
Kijimea ® Reizdarm
15,80 € 1 ab 13,27 € 2
Laxans AL
6,87 € 1 5,91 € 2
Laxatan ® M
9,50 € 1 ab 7,98 € 2
Laxoberal ® Abführ Perlen
15,49 € 1 12,39 € 2
Laxoberal ® Tropfen
9,47 € 1 ab 7,58 € 2
Macrogol Hexal ® Pulver
8,43 € 1 ab 6,75 € 2