Imodium ® akut lingual (12 Schmelztabletten)


Soforthilfe bei Durchfall, ideal für unterwegs


Imodium ® akut lingual (12)

Bei akutem Durchfall, Reisedurchfall. Ab 12 J.

12 Schmelztabletten | PZN 01689854

Imodium ® akut lingual (6) für nur € 5,10

Johnson & Johnson GmbH (OTC)

Grundpreis/Stück: 0,73 | Ersparnis: 16%
Imodium akut lingual Reiseapotheke 4,3 von 5 bei 14 Bewertungen
10,48 € 1

8,80 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Imodium ® akut lingual Schmelztabletten (12) - Gebrauchsinformation


2 mg Schmelztabletten (12)

Zur Anwendung bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen

Wirkstoff: Loperamidhydrochlorid

  • Loperamid wirkt der Dehydratation bei Durchfall entgegen. Die Aufnahme von Flüssigkeit und Elektrolyten wird verbessert, das Krankheitsgeschehen abgekürzt.
  • Die Durchfalldauer kann mit Loperamid signifikant verkürzt werden. 70% der Patienten haben 24 Stunden nach der ersten Einnahme keinen ungeformten Stuhl mehr.
  • Da Loperamid die Durchfallsymptome schnell lindert, kann die körpereigene Abwehr sich auf die Bekämpfung der Ursachen konzentrieren. Zudem hilft Loperamid dem Körper, den Stuhl schnell wieder einzudicken und verschlechtert so die Wachstumsbedingungen für pathogene, krankmachende Keime

Imodium akut lingual Schmelztabletten (12) werden zur

  • Behandlung von akutem Durchfall verwendet. 
  • Sie schmelzen ohne Zugabe von Wasser auf der Zunge, so dass sie besonders geeignet sind, wenn es Ihnen schwer fällt, Tabletten zu schlucken oder wenn Sie unterwegs sind. 
  • Durch ihren angenehmen Minzgeschmack eignen sie sich auch, wenn der Durchfall von Übelkeit begleitet wird.

Imodium akut lingual (12) darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie allergisch gegen Loperamidhydrochlorid, Levomenthol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • von Kindern unter 12 Jahren
  • wenn Sie an Zuständen, bei denen eine Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z. B. aufgetriebener Leib, Verstopfung und Darmverschluss, leiden. Imodium akut lingual muss bei Auftreten von Verstopfung (Obstipation), aufgetriebenem Leib oder Darmverschluss (Ileus) sofort abgesetzt werden.
  • wenn Sie an Durchfällen, die mit Fieber und/oder blutigem Stuhl einhergehen, leiden.
  • Durchfällen, die während oder nach der Einnahme von Antibiotika auftreten (pseudomembranöse [antibiotikaassoziierte] Colitis).
  • einer bakteriellen Darmentzündung, die durch in die Darmwand eindringende Erreger (z. B. Salmonellen, Shigellen und Campylobacter) hervorgerufen wird.
  • chronischen Durchfallerkrankungen. (Chronische Diarrhöen dürfen nur nach ärztlicher Verordnung mit Loperamidhydrochlorid behandelt werden.)
  • einem akuten Schub einer Colitis ulcerosa.

Loperamidhydrochlorid darf nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden, wenn eine Lebererkrankung besteht oder durchgemacht wurde, weil eine schwere Lebererkrankung den Abbau von Loperamid verzögern kann.

Dosierung

Erwachsene:

  • Erstdosis 2 Schmelztabletten. 
  • Dann, falls erforderlich, 1 Schmelztablette nach jedem Auftreten von Durchfall. 
  • Nehmen Sie nicht mehr als 6 Schmelztabletten in einem Zeitraum von 24 Stunden.

Jugendliche ab 12 Jahren:

  • Erstdosis 1 Schmelztablette und Tageshöchstdosis maximal 4 Schmelztabletten.

Patienten mit beeinträchtigter Leberfunktion

  • Loperamidhydrochlorid sollte bei diesen Patienten mit Vorsicht angewendet werden 

Art und Dauer der Anwendung

  • Imodium akut lingual (12) wird auf die Zunge gelegt. Die Schmelztablette zergeht sofort auf der Zunge und wird mit dem Speichel hinuntergeschluckt. Weitere Flüssigkeitsaufnahme ist nicht erforderlich.
  • Die Dauer der Anwendung von Imodium akut lingual (12) beträgt höchstens 2 Tage.
  • Wenn der Durchfall nach 2 Tagen Behandlung mit Imodium akut lingual weiterhin besteht, werden die Patienten angehalten einen Arzt aufzusuchen. Gegebenenfalls ist eine weiterführende Diagnostik in Erwägung zu ziehen.
Für dieses apothekenpflichtige Arzneimittel wird den Patienten in der Gebrauchsinformation mitgeteilt, die empfohlene Dosierung und die Anwendungsdauer von 2 Tagen nicht zu überschreiten, da schwere Verstopfungen auftreten können.
  • Eine über 2 Tage hinausgehende Behandlung mit Loperamidhydrochlorid darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen.

Zusammensetzung

1 Schmelztablette enthält

  • 2 mg Loperamidhydrochlorid.

Sonstige Bestandteile: 

  • Gelatine
  • Mannitol (Ph. Eur.)
  • Aspartam
  • Natriumhydrogencarbonat
  • Pfefferminz-Aroma (enthält Maltodextrin und Levomenthol)

Hersteller

Johnson & Johnson GmbH (OTC)

Imodium ® akut lingual (12) - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kundenbewertungen Statistik: Imodium akut lingual Schmelztabletten 4,3 / 5 Punkte bei 15 Bewertungen von Kunden

Kennen Sie Imodium ® akut lingual? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Imodium ® akut N duo (12)
9,17 € 1 7,33 € 2
Imodium ® akut lingual (6)
6,07 € 1 5,10 € 2
Tannacomp ®
9,97 € 1 ab 8,18 € 2
Orthomol Immun pro (14)
36,50 € 1 31,03 € 2
Perenterol ® 50 mg
7,96 € 1 ab 6,36 € 2
Perocur ® Kapseln
5,65 € 1 ab 4,52 € 2
Folsäure Hevert ®
3,89 € 1 ab 3,56 € 2
Vitamin B1 Injektopas ® 25 mg
7,18 € 1 ab 6,46 € 2

Alles für den Urlaub

 

Reiseapotheke > Medikamente, Reisetabletten, Sonnenschutz
Was gehört in die Reiseapotheke ?

Urlaub ist am schönsten, wenn man sich auf nichts Andere konzentrieren muss, außer auf die Erholung. Mit einer gut bedachten Reiseapotheke können Sie sich gegen die häufigsten Erkrankungen im Urlaub wappnen.

HIER finden Sie unsere Angebote. Gute Reise!

 

Top Shops

Unsere Kunden kaufen oft

 

 

HINWEIS: Die Kurzinformationen zu den Medikamenten auf pallas-apotheke.de ersetzen nicht die persönliche Diagnose durch einen Arzt oder die Beratung durch einen Apotheker. Sie stellen keine Empfehlung oder Werbung von Präparaten dar und dürfen nicht zur Eigendiagnosen bzw. Eigenmedikation verwendet werden. Bevor Sie mit der Einnahme beginnen, lesen Sie die Packungsbeilage sorgfältig durch. 

Pallas Apotheke

Hangweg 19, 44575 Castrop-Rauxel

Telefon: + 49-2305-1604