Migräne Kranit ® Zäpfchen 500 mg

Zur Anwendung bei akuten Migränekopfschmerzen


Migräne Kranit ® Zäpfchen

Gegen Kopfschmerzen beim Migräneanfall, bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

10 Zäpfchen | PZN-03438085

Krewel Meuselbach GmbH

Grundpreis/Stück: € 0,93 | Ersparnis: 28%

Migräne Kranit Zäpfchen 5 von 5 bei 2 Bewertungen
10,98 € 1

9,33 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformation


Migräne Kranit ® Zäpfchen sind ein Mittel bei Migränekopfschmerzen und anderen Schmerzen.

Migräne Kranit ® Z werden angewendet:

  • zur akuten Behandlung der Kopfschmerzen von Migräneanfällen mit und ohne Aura,
  • bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

Migräne Kranit ® Zäpfchen dürfen nicht angewendet werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Phenazon, Pyrazolone und Phenylbutazone oder einen der sonstigen Bestandteile von Migräne Kranit ® Zäpfchen sind,
  • bei genetisch bedingtem Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel (Erbkrankheit mit Gefahr der Auflösung der roten Blutkörperchen),
  • bei akuter hepatischer Porphyrie (Erbkrankheit mit Bildungsstörung des roten Blutfarbstoffs),
  • in Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Für Säuglinge und Kinder bis 15 Jahre sind Migräne Kranit ® Zäpfchen nicht geeignet.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Migräne Kranit ® ist erforderlich

  • Patienten, bei denen bereits Blutbildschäden festgestellt wurden, sollen Migräne Kranit ®  nur unter ärztlicher Überwachung des Blutbildes anwenden.
  • Patienten mit bekannten Allergien oder bestimmten Erkrankungen mit möglicher allergischer Ursache (auch in der Vorgeschichte) neigen vermehrt zu einer Schockreaktion (plötzliches Kreislaufversagen). Dies betrifft besonders Patienten mit:
    • Asthma bronchiale (Atemnotanfälle durch Verengung der kleinsten Luftwege) und chronischen (langanhaltenden) Entzündungen der Atemwege,
    • Schmerz- und Rheumamittelallergie (Analgetika-Intoleranz) oder Allergie gegen andere Arzneimittel,
    • Allergie gegen Lebensmittel, Konservierungsmittel, alkoholische Getränke sowie
    • Allergie gegen Pelze oder Haarfarbstoffe.

Patienten mit diesen Krankheiten dürfen Migräne Kranit ® nur unter ärztlicher Aufsicht anwenden.

  • Bei älteren Menschen und bei Patienten mit akuten Leberschäden soll sich die Dosierung an der unteren empfohlenen Grenze orientieren, weil bei diesen Patienten die Wirkung von Migräne Kranit ® Zäpfchen stärker ist und länger anhält.

Bei Anwendung von Migräne Kranit ® Zäpfchen mit anderen Arzneimitteln

  • Werden Migräne Kranit ® gleichzeitig mit Warfarin angewendet, wird die Wirkung von Warfarin mit Verkürzung der Blutgerinnungszeit abgeschwächt.
  • Werden Migräne Kranit ® über längere Zeit mit enzyminduzierenden Substanzen wie z. B. Phenytoin, Carbamazepin, Barbiturate, Spironolacton oder Rifampicin angewendet, kann die Wirkdauer von Phenazon verkürzt sein.
  • Werden Migräne Kranit ® gleichzeitig mit Cimetidin und/oder Disulfiram sowie Betarezeptorenblockern wie z. B. Propranolol, mit Calcium- Antagonisten wie Verapamil oder Diltiazem, mit Antiarrhythmika wie Amiodaron, mit oralen Kontrazeptiva oder Ketoconazol angewendet, wird der Abbau und/oder die Ausscheidung von Phenazon verlangsamt. Dabei besteht - wie auch bei Fieber - die Möglichkeit einer Kumulation (Anstieg der Konzentration von Phenazon im Blut).

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Akute Behandlung der Kopfschmerzen von Migräneanfällen mit und ohne Aura

  • Erwachsene und Jugendliche über 15 Jahre wenden für die Akutbehandlung der Kopfschmerzen von Migräneanfällen mit und ohne Aura 2 Zäpfchen an (entsprechend 1000 mg Phenazon), evtl. mehrmals täglich in Abständen von 4 bis 8 Stunden.
  • Die maximale Tagesgesamtdosis soll 8 Zäpfchen nicht überschreiten.

Leichte bis mäßig starke Schmerzen

  • Erwachsene und Jugendliche über 15 Jahre wenden 1 – 2 Zäpfchen an (entsprechend 500 mg – 1000 mg Phenazon), evtl. mehrmals täglich in Abständen von 4 bis 8 Stunden.
  • Die maximale Tagesgesamtdosis soll 8 Zäpfchen nicht überschreiten.

Im höheren Lebensalter, bei reduziertem Allgemeinzustand und bei eingeschränkter Kreatininclearance oder Leberfunktion

  • sollte die Dosis vermindert werden, da die Ausscheidung der Stoffwechselprodukte von Migräne Kranit ®  verzögert sein kann.
  • Die Tagesgesamtdosis sollte in diesen Fällen 3 Zäpfchen Migräne Kranit ® Zäpfchen (entsprechend 1500 mg Phenazon) nicht überschreiten.

Art der Anwendung:

  • Die Zäpfchen werden möglichst nach dem Stuhlgang tief in den After eingeführt. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit evtl. Zäpfchen in der Hand erwärmen oder ganz kurz in heißes Wasser tauchen.

Dauer der Anwendung:

  • Phenazon-haltige Arzneimittel sollten ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 3 – 4 Tage angewendet werden.
  • Wenn Sie eine größere Menge Migräne Kranit ® angewendet haben, als Sie sollten Anzeichen einer Überdosierung sind Zittern, Krampfanfälle, Sehstörungen, Hautausschläge und Bewusstlosigkeit. Bei diesen Anzeichen wenden Sie sich sofort an einen Arzt. 

Was Migräne Kranit ® Zäpfchen enthalten:

Der Wirkstoff ist: Phenazon.

  • 1 Zäpfchen enthält 500 mg Phenazon.

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Hartfett.

Wie Migräne Kranit ® Zäpfchen aussehen und Inhalt der Packung:

  • Migräne Kranit ® sind weiße, torpedoförmige Zäpfchen.
Günstig bei der Pallas Apotheke: Migräne Kranit ® Zäpfchen für nur € 8,78
5 von 5 bei 2 Bewertungen

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Krewel Meuselbach GmbH

Migräne Kranit ® Zäpfchen - Erfahrungsberichte


Kundenbewertungen Statistik: Migräne Kranit Zäpfchen Erfahrungen 5 / 5 Punkte bei 2 Bewertungen von Kunden

Kennen Sie Migräne Kranit ® Zäpfchen? Teilen Sie doch Ihre Erfahrung mit!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Gripp Heel ® Tabletten
9,77 € 1 ab 7,82 € 2
Gripp Heel ® Ampullen
15,08 € 1 ab 12,89 € 2
Migräne-Hevert ® N
17,28 € 1 ab 14,17 € 2
Dolor-orthim ® Tropfen
11,50 € 1 9,93 € 2