Naratriptan Migräne STADA ®

Zur Behandlung von Migräne


Naratriptan Migräne STADA ®

Bei Migräneanfällen mit und ohne Aura.

2 Filmtabletten | PZN-09391930

Grundpreis/Stück: € 2,93 | Ersparnis: 15%

4 von 5 bei 1 Bewertung
6,90 € 1

5,87 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformationen


Naratriptan Migräne STADA ® enthält Naratriptan (als Naratriptanhydrochlorid), das zu der Arzneimittelgruppe der so genannten Triptane gehört (ebenfalls bekannt als 5-HT1-Rezeptoragonisten).

  • Naratriptan Migräne STADA ® wird zur Behandlung von Migräne angewendet.
  • Migränesymptome können durch eine vorübergehende Erweiterung der Blutgefäße im Kopf verursacht werden. Man nimmt an, dass Naratriptan diese Erweiterung der Blutgefäße vermindert. Das hilft dabei, dass die Kopfschmerzen vergehen und andere Symptome der Migräne gelindert werden, wie z.B. ein allgemeines Krankheitsgefühl (Übelkeit oder Erbrechen), sowie Licht und Lärmempfindlichkeit.

Naratriptan Migräne STADA ® darf NICHT eingenommen werden

  • wenn Sie allergisch gegen Naratriptan, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn Sie Probleme mit dem Herz haben, wie z.B. eine Verengung der Herzkranzgefäße (ischämische Herzkrankheit) oder Brustschmerzen (Angina pectoris), oder wenn Sie bereits einen Herzinfarkt hatten
  • wenn Sie Durchblutungsstörungen in Ihren Beinen haben, die krampfartige Schmerzen beim Gehen verursachen (periphere Gefäßerkrankung)
  • wenn Sie einen Schlaganfall hatten oder vorübergehende Zustände von Minderdurchblutung im Gehirn (auch vorübergehende ischämische Attacke genannt oder TIA)
  • wenn Sie hohen Blutdruck haben. Sie können Naratriptan Migräne STADA ® einnehmen, wenn Ihr Bluthochdruck leicht erhöht ist und gut eingestellt ist
  • wenn Sie schwere Nieren- oder Lebererkrankungen haben
  • zusammen mit anderen Arzneimitteln gegen Migräne, einschließlich solcher, die Ergotamin enthalten, oder mit vergleichbaren Arzneimitteln wie Methysergid, oder mit anderen Triptanen bzw. 5-HT1-Rezeptoragonisten.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Bevor Sie Naratriptan Migräne STADA ® einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Ihr Arzt benötigt bestimmte Informationen, bevor Sie Naratriptan Migräne STADA ® einnehmen.

Wenn Sie bestimmte weitere Risikofaktoren haben:

  • wenn Sie ein starker Raucher sind oder wenn Sie sich einer Nikotinersatztherapie unterziehen, und besonders
  • wenn Sie ein Mann über 40 Jahre sind, oder
  • wenn Sie eine Frau nach den Wechseljahren (Menopause) sind. Eine zu häufige Einnahme von Naratriptan Migräne STADA® kann Ihre Kopfschmerzen verschlimmern. • informieren Sie Ihren Arzt, wenn dies auf Sie zutrifft. Er wird Ihnen möglicherweise das Absetzen von Naratriptan Migräne STADA ® empfehlen.
  • Wenn Sie nach der Einnahme von Naratriptan Migräne STADA ® Schmerzen oder Engegefühl im Brustkorb fühlen: Diese können intensiv sein, gehen aber üblicherweise schnell vorüber. Falls sie nicht schnell vorübergehen oder falls sie schlimmer werden: suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
  • Manche Arzneimittel dürfen nicht zusammen mit Naratriptan Migräne STADA ® eingenommen werden. Andere Arzneimittel können Nebenwirkungen verursachen, wenn Sie zusammen mit Naratriptan Migräne STADA ® eingenommen werden.

Sie müssen Ihren Arzt informieren, wenn Sie folgende Arzneimittel einnehmen: 

  • ein weiteres Triptan oder einen 5-HT1 -Rezeptoragonisten zur Migränebehandlung. Nehmen Sie Naratriptan Migräne STADA ® nicht gleichzeitig mit diesen Arzneimitteln ein. Nehmen Sie dieses Arzneimittel frühestens 24 Stunden nach einer Einnahme von Naratriptan Migräne STADA ® erneut ein.
  • Ergotamin, das ebenfalls zur Migränebehandlung eingesetzt wird, oder ähnliche Arzneimittel, wie z.B. Methysergid. Nehmen Sie Naratriptan Migräne STADA ® nicht gleichzeitig mit diesen Arzneimitteln ein. Setzen Sie die Einnahme dieser Arzneimittel mindestens 24 Stunden vor der Einnahme von Naratriptan Migräne STADA ® ab. Nehmen Sie diese Arzneimittel frühestens 24 Stunden nach Einnahme von Naratriptan Migräne STADA ® erneut ein.
  • selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI, z.B. Fluoxetin, Sertralin) oder SerotoninNoradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer (SNRI z.B. Venlafaxin, Duloxetin) zur Behandlung von Depressionen. Die gleichzeitige Einnahme dieser Arzneimittel mit Naratriptan Migräne STADA® kann zu Verwirrtheit, Schwäche und/oder einer verminderten Koordination führen. Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie auf diese Weise beeinträchtigt sind.
  • Johanniskraut (Hypericum perforatum). Bei gemeinsamer Anwendung von Naratriptan Migräne STADA ® und pflanzlichen Zubereitungen, die Johanniskraut enthalten, können Nebenwirkungen mit höherer Wahrscheinlichkeit auftreten.

Einnahme von Naratriptan Migräne STADA ® zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

  • Schlucken Sie die Tablette im Ganzen mit einem Glas Wasser. Sie können Naratriptan Migräne STADA ® mit und ohne Nahrung einnehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. 

Wichtige Hinweise

  • Naratriptan Migräne STADA ® enthält Lactose.
  • Bitte lesen Sie die Packungsbeilage!

Dosierung

Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren

  • Die übliche Dosis für Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren beträgt 1 Filmtablette Naratriptan Migräne STADA ® 2,5 mg, die im Ganzen mit Wasser eingenommen wird.
  • Naratriptan Migräne STADA ® wird für Kinder unter 18 Jahren oder Erwachsene über 65 Jahren nicht empfohlen.
  • Am besten nehmen Sie eine Naratriptan Migräne STADA ® ein, sobald Sie bemerken, dass der Migränekopfschmerz beginnt. Die Einnahme kann aber auch zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt während einer Migräneattacke erfolgen.
  • Wenn Ihre Symptome wiederkehren: Sie können nach 4 Stunden eine zweite Filmtablette Naratriptan Migräne STADA ® einnehmen, außer Sie haben eine Nieren- oder Lebererkrankung.
  • Wenn Sie eine Nieren- oder Lebererkrankung haben, nehmen Sie nicht mehr als 1 Filmtablette innerhalb von 24 Stunden ein.
  • Kein Patient soll mehr als 2 Filmtabletten innerhalb von 24 Stunden einnehmen.

Was Naratriptan Migräne STADA ® enthält:

  • Der Wirkstoff ist Naratriptan. 1 Filmtablette enthält 2,5 mg Naratriptan als Naratriptanhydrochlorid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Hyprolose, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich], Maltodextrin, vorverkleisterte Stärke (Mais), hochdisperses Siliciumdioxid, Filmüberzug: Opadry II grün, bestehend aus: Macrogol 3350, Poly(vinylalkohol), entölte Phospholipide aus Sojabohnen, Talkum, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Titandioxid (E 171), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).

Wie Naratriptan Migräne STADA ® aussieht und Inhalt der Packung

  • Ovale, bikonvexe, grüne Filmtabletten.
  • Naratriptan Migräne STADA ® ist in Packungen mit 2 Filmtabletten erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer

STADApharm GmbH

Naratriptan Migräne STADA ® - Erfahrungsberichte


Kundenbewertungen Statistik: 4 / 5 Punkte bei 1 Bewertung von Kunden

Kennen Sie Naratriptan Migräne STADA ®?  Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Curazink ® 15 mg
8,95 € 1 ab 7,70 € 2
Venen-Tabletten Stada ® retard
8,53 € 1 ab 6,82 € 2
Reisetabletten STADA ®
4,11 € 1 3,08 € 2
Eunova ® Langzeit 50+
17,45 € 1 ab 14,13 € 2
Eunova ® Multi-Vitalstoffe
15,42 € 1 ab 12,33 € 2
Hoggar ® Night
5,96 € 1 ab 4,47 € 2