ferro sanol ® duodenal Kapseln

Bei Eisenmangel, insbesondere Eisenmangel-Anämie


ferro sanol ® duodenal

Gegen Eisenmangel mit und ohne Anämie.

20 Kapseln   | PZN-02520726

50 Kapseln   | PZN-01444696

100 Kapseln | PZN-02799421

Grundpreis/Stück: ab 0,22 € | Ersparnis: 18%

Ferro Sanol duodenal 5 von 5 bei 3 Bewertungen
6,56 € 1

5,40 €

  • verfügbar
  • ca. 1-3 Tage

Wirkung & Gebrauchsinformation


Erste Anzeichen für Eisenmangel 

Der Körper ist in der Lage, bei zu geringer Eisenzufuhr zunächst auf seine eigenen Reserven zurückzugreifen. Deshalb macht sich ein Eisenmangel mit seinen typischen Symptomen erst sehr spät bemerkbar.

Wenn Sie sich häufiger als sonst erschöpft und müde fühlen, kleine Vergesslichkeiten bemerken oder nervös, gereizt und abgespannt sind, könnten dies erste Anzeichen für einen Eisenmangel sein. Sicherlich gibt es auch andere Krankheiten, die ähnliche Symptome zeigen. Darum überlassen Sie bitte die genaue Diagnose Ihrem Arzt. 

Die Symptome von Eisenmangel im Überblick: 

Wenn Sie die unten aufgeführten Symptome spüren, empfiehlt es sich, Ihre Blutwerte auf jeden Fall von Ihrem Arzt kontrollieren zu lassen. Je früher Sie einen beginnenden Eisenmangel erkennen, desto besser lässt er sich behandeln. 

  • Müdigkeit
  • allgemeine Abnahme der körperlichen und geistigen Leistungskraft
  • Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen
  • Nervosität, innere Unruhe
  • Appetitlosigkeit und Magen-Darm-Störungen
  • Atemnot
  • Herzbeschwerden
  • Schwächeanfälle
  • erhöhte Infektanfälligkeit
  • blasse, spröde, trockene Haut
  • brüchige, abgeflachte Fingernägel
  • rissige Lippen
  • starker Haarausfall, stumpfes, gespaltenes Haar

Die häufigsten Ursachen von Eisenmangel

  • Diät: Eine ausreichende Nährstoffversorgung ist bei verminderter Kalorienaufnahme von weniger als 1.200 kcal pro Tag nicht mehr möglich.
  • Falsche oder einseitige Ernährung:  Zu viele Milchprodukte oder häufiges Essen von nährstoffarmen Fastfood und Süßem.

Gestörte Eisenaufnahme

  • Durch zu hastiges Essen oder unzureichendes Kauen der Nahrung
  • Krankhafte Veränderungen im Magen-Darm-Trakt
  • Einnahme bestimmter Medikamente kann ebenfalls die Eisenaufnahme beeinträchtigen. Dies gilt z.B. für Salicylate (Azetylsalicylsäure), Antazida (Magen-Entsäuerungs-Mittel), Clofibrate (Mittel zur Cholesterinsenkung) sowie Ionenaustauscher (Mittel zur Behandlung von Harnsteinen).

Erhöhter Eisenverlust

  • Stärkere Regelblutungen - vor allem bei jungen Mädchen - können eine Ursache für Eisenmangel sein. 
  • Das gleiche gilt für häufiges Nasenbluten, regelmäßiges Blutspenden, offene Wunden und innere Blutungen (z.B. bei Operationen, schweren Entzündungen der Speiseröhre, Magen- und Dünndarmschleimhaut).

Erhöhter Eisenbedarf

  • Schwangere und Stillende
  • Ausdauer- und Leistungssportler
  • In starken Wachstumsphasen.

Was ist ferro sanol duodenal und wofür wird es angewendet?

FERRO SANOL DUODENAL ist ein orales Eisenpräparat gegen Eisenmangel. Es wird angewendet

  • bei Eisenmangel, insbesondere Eisenmangelanämie, 
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit; 
  • im Kindesalter; 
  • bei eisenarmer Diät, 
  • nach chronischen und akuten Blutverlusten

Was müssen Sie vor der Einnahme von ferro sanol duodenal beachten?

Ferro sanol duodenal darf nicht eingenommen werden

  • Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
  • Wenn Sie eine Speiseröhrenverengung haben.
  • Wenn Sie unter einer erblichen Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) leiden.
  • Wenn Sie unter Eisenüberladung (chronische Hämolysen, Thalassämie, andere Hämoglobinopathien, chronische Transfusionsbedürftigkeit) leiden.
  • Wenn Sie unter Eisenverwertungsstörungen (z.B. sideroachrestische Anämie, Bleianämie) leiden.

Kinder

  • Kinder unter 6 Jahren dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen.

Wichtige Hinweise

Westärkung der Wirkung

  • Schmerz- und Rheumamittel (z.B. Salicylate und Phenylbutazon) einnehmen.

Abschwächung der Wirkung

  • Tetracycline (bestimmte Antibiotika) oder Bisphosphonate (Arzneimittel zur Behandlung der Osteoporose) einnehmen. Sowohl die Aufnahme von Eisen als auch die der Tetracycline bzw. Bisphosphonate wird vermindert
  • Colestyramin oder Ca2+-, Mg2+-, Al3+-haltige Arzneimittel (z.B. Antazida, Calcium- und Magnesiumsalze zur Substitution) hemmen die Aufnahme von Eisen.
  • Penicillamin, orale Goldverbindungen, L-Methyldopa, Levodopa und L-Thyroxin werden bei gleichzeitiger Verabreichung von Eisen schlechter resorbiert.
  • Bestimmte Antibiotika (Fluorchinolone wie z.B. Ciprofloxacin, Levofloxacin, Norfloxacin und Ofloxacin) - Eisen vermindert die Resorption dieser Arzneimittel stark.

Zwischen der Einnahme des Arzneimittels und den oben genannten Arzneimitteln sollte ein Abstand von mindestens 2 Stunden eingehalten werden. 

Sonstige mögliche Wechselwirkungen 

  • Es kann zu einer Dunkelverfärbung des Stuhls kommen, der keine Magen-Darm-Blutung zugrunde liegt.
  • Die heute üblichen Tests auf Blutspuren im Stuhl können falsch positiv ausfallen.

Bei Einnahme des Arzneimittels zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

  • In pflanzlichen Nahrungsmitteln (z.B. Getreideprodukten und Gemüse) enthaltene Substanzen, die mit Eisen Komplexe bilden (z.B. Phytate, Oxalate und Phosphate), sowie Bestandteile von Kaffee, Tee, Milch und Colagetränken hemmen die Aufnahme von Eisen ins Blut.

Dosierung: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren:

  • 1 Hartkapsel täglich 

Bei ausgeprägtem Eisenmangel: Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren oder 50 kg Körpergewicht:

  • in der Anfangsphase 2 bis 3 Hartkapseln über den Tag verteilt
  • Die Dauer der Anwendung bestimmt der Arzt.

Zusammensetzung

Wirkstoff: Eisen(II)-glycin-sulfat-Komplex.

  • 1 Kapsel ferro sanol® duodenal enthält: Eisen(II)-glycin-sulfat-Komplex 283,83 mg (50 mg Fe2+) / 567,7 mg (100 mg Fe2+).
  • Sonstige Bestandteile: Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.), mikrokrist. Cellulose, Ascorbinsäure, Talkum, Triethyl(2-acetoxypropan-1,2,3-tricarboxylat), Hyprolose, Hypromellose, Polysorbat 80, Natriumdodecylsulfat; Kapselhülle: Gelatine, Titandioxid (E171), Eisen(III)-oxid (E172), Eisenoxidhydrat (E172), Eisen(II,III)-oxid (E172), Natriumdodecylsulfat.

Hersteller:

SANOL GmbH

ferro sanol ® duodenal - Erfahrungsberichte & Bewertungen


Kundenbewertungen Statistik: Ferro Sanol Erfahrungen 5 / 5 Punkte bei 3 Bewertungen von Kunden

Kennen Sie ferro sanol ® duodenal? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren


Ducray Anaphase + Shampoo
16,50 € 1 14,99 € 2
Passio ® Balance
9,79 € 1 ab 7,83 € 2
Retaron ® Kapseln
22,95 € 1 ab 19,74 € 2
Orthomol vital F ® Tabl./Kaps.
54,95 € 1 47,23 € 2
Orthomol vital F ® Trinkfl./Tabl.
19,20 € 1 ab 16,13 € 2
Utipro ® plus Kapseln
13,95 € 1 ab 10,99 € 2
euviril ® complex
78,00 € 1 66,30 € 2
Neradin ® Tabletten
29,99 € 1 ab 26,99 € 2